Samstag, Oktober 16, 2021

Brot, Brötchen & Baguettes

Fladenbrot ganz einach selbst gemacht

Fladenbrot gebacken

Das flache Fladenbrot ist bei vielen bekannt von der Gyros-Pita oder vom Döner. Das leckere Brot schmeckt aber auch super zu leckeren Salaten oder als Boden für eine Pizza. Auch als Sandwich lässt es sich wunderbar einsetzten.

Brot mit Tradition

Die Geschichte des Fladenbrotes reicht sehr weit zurück. Entstanden ist es aus einem der wichtigsten Rezepten seit Beginn des Ackerbaus, dem Getreidebrei. Auf einem Stein gebacken diente das flache Brot als Grundnahrungsmittel und gleichzeitig auch häufig als eine Art Geschirr- und Tellerersatz. Diese Brotsorte besteht in der Regel hauptsächlich aus Gersten- oder Hafermehl und Wasser. Es kommt meist ohne oder mit sehr wenig Hefe aus und wird auch nicht gesäuert. Weil es ohne Triebmittel gebacken wird, geht es kaum auf und erhält so seine typische Fladenform, die nur wenige Zentimeter hoch ist. Hier bei uns kennt man es meist etwas dicker und mit Gyros oder Döner-Kebab gefüllt.
Hier möchte ich euch ein Rezept geben wo das Brot wenige Zentimeter dick ist, und als Beilage beim BBQ gereicht werden kann oder Ihr füllt es nach belieben.

Weiterlesen: ...

Hamburger-Brötchen selbst gemacht!

Die Suche nach qualitativ hochwertigem Hamburgerfleisch auf dem Markt ist wesentlich einfacher, als früher, als für richtig gute Hamburgerbrötchen. Das perfekte Hamburgerbrötchen muß 100%ige Qualität besitzen. Es muß mindestens 200 Gramm saftig gegrilltes Rindfleisch und einige Toppings aushalten. Habt ihr schon mal in einen wirklich guten und saftigen Burger gebissen, der nicht tot (trocken) gegrillt wurde? Der Fleischsaft und das Fett tritt aus dem Fleisch aus und durchweicht zusammen mit den Saucen das Brötchen. Was passiert mit einem gekauftem, aus dem Supermarkt, Hamburgerbrötchen? Das normale Hamburgerbrötchen zerfällt förmlich in den Händen.

Weiterlesen: ...